Im Trend: Die Detox-Kur

Körper und Seele reinigen und gleichzeitig Gewicht verlieren. Kein Wunder, dass die Detox-Kur im Trend liegt: Denn die innere Reinigung bringt Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht und hilft neue Energie zu tanken.

Oft sind wir nach dem Winter reif für eine Detox-Kur. Wir fühlen uns permanent müde und abgespannt. Schlechte Haut, stumpfes Haar und überflüssige Pfunde verleiden uns den Blick in den Spiegel.

Entgiften und entschlacken

Unter Detoxing, früher sprach man auch von Entschlacken, versteht man die Entgiftung des Körpers. Normalerweise kann das unser Körper ohne externe Hilfe. Schadstoffe werden durch Leber, Darm und Nieren ausgeschieden. Warum aber fällt es dem Körper zunehmend schwer, belastende Stoffe loszuwerden? Die Antwort überrascht sicher nicht. Fastfood, Fertiggerichte, Alkohol oder Nikotin bringen die körpereigenen Selbstreinigungskräfte an ihre Grenzen. Auch unsere einseitige Ernährung hinterlässt ihre Spuren. Zu viel an tierischen Lebensmitteln und Getreideprodukten, aber zu wenig Obst und Gemüse belasten unseren Stoffwechsel. Das bringt unser Säure-Basen-Gleichgewicht aus dem Ruder und führt dazu, dass der Körper übersäuert.

Die Detox-Diät

Hier setzt Detox an. Auf säurebildende Lebensmittel wird für die Dauer einer Detox-Diät, meist zwischen einer und vier Wochen, verzichtet.

Detox-Ernährung bedeutet vor allem: deutlich weniger Fleisch, Wurst und Milchprodukte.  Auf  Süßes, Alkohol und Kaffee wird beim Detoxing  weitgehend verzichtet. Der schnelle Burger oder das Fertiggericht für die Mikrowelle sind sowieso tabu. Stattdessen: Obst, Gemüse, Ballaststoffe und reichlich Trinken. Zwei Liter Wasser und Kräutertees am Tag sollten es schon sein. Auf diese Weise bringen Sie Ihr Säure-Basen-Gleichgewicht wieder ins Lot und unterstützen die Detox-Kur.

Mit dem Säure-Basen-Rechner können Sie selbst feststellen, welche Lebensmittel basisch oder säurebildend sind. Abwechslungsreiche Detox-Rezepte helfen, am Ball zu bleiben. Besonders beliebt sind Detox Smoothies und Detox Shakes. Für Eilige hält der Fachhandel eigens komponierte Detox Drinks bereit. Außerdem kann man eine Detox-Kur mit Basica® Produkten unterstützen. Die basischen Mineralstoffe in Basica® neutralisieren überschüssige Säure im Stoffwechsel und sorgen für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt.

Schlafen, Bewegung, Lüften

Eine Detox-Kur beschränkt sich nicht allein auf eine Umstellung der Ernährung. Ebenso wichtige Bestandteile eines Detox-Tages sind Massagen, die den Stoffwechsel aktivieren, ausreichend Schlaf und viel Bewegung an der frischen Luft. Empfehlenswert ist besonders Detox-Yoga. Diese spezielle Form des Yogas fördert gezielt die Durchblutung der körpereigenen Entgiftungsorgane. Am besten ist es natürlich, wenn Sie ihre Yogaübungen im Grünen machen.

Allerdings befinden wir uns den Großteil unseres Tages in geschlossenen Räumen. Oft ist der Sauerstoffgehalt in geschlossenen Räumen zu niedrig und auch die Schadstoffbelastung kann höher sein als im Freien.Deshalb heißt es in Detox-Programmen immer auch: lüften, lüften, lüften.