Baustein 3

Stoffwechsel aktivieren mit Bewegung und einer Diät

Für eine erfolgreiche Basica® Energie-Kur ist es wichtig, den Stoffwechsel richtig in Schwung zu bringen. Hier gilt das richtige Maß an Bewegung: Ein strammer Spaziergang, Rad fahren oder wandern sind ideale Aktivitäten, um den Stoffwechsel anzuregen. Ab und zu ins Schwitzen zu kommen ist gut für den Kreislauf. 

Mehr Freude an der Bewegung schaffen Sie mit einer Säure-Basen-Diät. Sie hilft nicht nur, das Wunschgewicht für sportliche Aktivität besser zu erreichen, sondern sorgt auch für die Aktivierung des Stoffwechsels. Denn bei der Säure-Basen-Diät wird nicht nur die Kalorienzufuhr gesenkt, sondern es werden auch gleichzeitig basische Mineralstoffe zugeführt. Die braucht der Körper während einer Basendiät besonders, da durch Fettabbau mehr Säure entsteht (sogenannte Ketosäuren). Zuviel Säure kann den Fettabbau verringern und das Gewicht reduziert sich gar nicht oder nur sehr langsam. Mit der Säure-Basen-Diät werden reichlich basische Mineralstoffe und Spurenelemente zugeführt. Unterstützen können Sie die Basen-Diät mit der Einnahme von Basica®, um den Anteil an basischen Mineralstoffen noch zusätzlich zu erhöhen. 

Die folgenden Tipps helfen Ihnen, den Stoffwechsel in Schwung zu bringen.

  • Trinken Sie jeden Tag mindestens 2 Liter Mineralwasser, ungesüßte Fruchtschorlen oder zur Abwechslung auch Früchte- oder Kräutertee. Eine hohe Flüssigkeitszufuhr ist notwendig, damit überschüssige Säure leichter über die Niere ausgeschwemmt wird.

  • Versuchen Sie sich täglich ganz bewusst zu entspannen. Dauerstress belastet den Stoffwechsel und fördert den Säureüberschuss. Atemübungen, Yoga oder ein Entspannungsbad helfen den täglichen Stress zu verringern.

  • Nehmen Sie sich Zeit zu essen, denn das Sättigungsgefühl stellt sich erst nach einer guten Viertelstunde ein. So können Sie vermeiden zu viel zu essen und lernen nebenbei das Essen bewusster zu genießen.

  • Bereiten Sie morgens eine kleine Tagesportion aus Obst und Gemüse vor. So können Sie ungesunde Snacks vermeiden, wenn der kleine Hunger kommt.